Sonntag, 28. April 2019

Jahreshauptversammlung 2019


Es ist gute Tradition beim Modernen Fanfarenzug, am letzten Freitag im April  zur Jahreshauptversammlung ins Clubheim an der Wied zu laden. Die anwesenden Mitglieder erlebten dort einen kurzweiligen und informativen Abend, der von Harmonie und Zufriedenheit geprägt war.


 Unser Vorsitzender Carsten von der Lippe dankte nach Begrüßung und Totenehrung all denjenigen, die viel Zeit und Arbeit in die aktive Gestaltung des Vereins stecken. Darüber hinaus gab er einen Überblick des Vereinslebens, der sich vielfältig wie der Verein an sich darstellte. Natürlich waren da die vielen Auftritte zu nennen, bei denen sicherlich das Spielen als Vor-Band von Kasalla vor gut 1000 Zuhörern bei der Kölschen Nacht in Willroth als Höhepunkt herausstach. Des weiteren bilden wir nach wie vor instrumental aus, zur Zeit 14 Schülerinnen und Schüler an der Trompete, dem Saxophon, dem Schlagzeug oder der Marschtrommel. Dies ist umso erfreulicherweise, da der Nachwuchs die Besetzung schon sehr unterstützt, auch wenn wir immer noch auf der Suche nach einem Keyboarder, tiefem Blech und Marschtrommlern sind. Der Nachwuchs ist darüber hinaus auch in der eigenen Kids-Band aktiv, deren Auftritte stets großen Zuspruch erhalten. Dies gilt auch für die Klangwerkstatt, eine Art musikalische Entdeckungsreise für die Kleinsten, die in diesem Jahr bereits ihr zehnjähriges Jubiläum feierte. 


Aber nicht nur durch seine Musik ist der MFZ bekannt. Die Veranstaltungen des Vereins wie der Familientag an Fronleichnam, die Kappensitzung oder das Christbaumwerfen erfreuen sich großer Beliebtheit. Hinweise auf getätigte Investitionen (z.B. neue Husarenuniformen, ein Lagercontainer etc.), den Umgang mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung sowie die Teilnahme an Veranstaltungen des Kreismusikverbands schlossen den Vortrag des Vorsitzenden, für den Carsten anerkennenden Beifall erhielt.



Auch im anschließenden Geschäftsbericht wurde der lebendige Verein dokumentiert, wie die zahlreichen Auftritte, Veranstaltungen und Aktivitäten bewiesen. Edgar Ehrhardt als Geschäftsführer betonte dabei die musikalische Bandbreite, dass wir Anfragen nach traditionellen Unterhaltungskonzerten, Umzügen, Karnevalssitzungen, Geburtstagsfeiern oder auch kirchlichen Anlässen bedienen können. Dabei wurde auch noch einmal die Heimatverbundenheit deutlich, gibt es doch keine Veranstaltung in Irlich, die der MFZ nicht aktiv mitgestaltet oder zumindest passiv unterstützt. Erfreut vernahmen die Mitglieder auch die (aktuellen Mitglieder-)Zahlen von Schriftführer Maik Elberskirch sowie den Kassenbericht von Bernd Wertgen. Die Kassenprüfer Paul Wilbert und Dorothea Groha baten anschließend aufgrund einer hervorragenden Kassenführung um Entlastung des Kassierers, welcher die Versammlung ausnahmslos zustimmte.


Im Anschluss daran erfolgte die Ehrung einiger Jubilare für ihre treue Mitgliedschaft, die stets einen Höhepunkt jeder Jahreshauptversammlung darstellt. So wurden in diesem Jahr die anwesenden Edgar Ehrhardt, Maik Elberskirch, Sarah Krechel und Carsten Mäckler sowie Hendrik Bodenstein, Dorothee Hünerfeld, Ingo Jann, Angela Krechel, Heike Louis und Christian zur Hausen für 10 Jahre, die anwesenden Thomas Josten und Stefan Krechel sowie Dieter Oehl für 25 Jahre und der anwesende Horst Gierenstein für 30 Jahre Mitgliedschaft im Verein geehrt. Darüber hinaus dankten und ehrten wir für 50 Jahre Mitgliedschaft die beiden Ehrenmitglieder Frank Kern und Bernward Schmitz sowie den nicht anwesenden Michael Zimmermann und für sogar 65 Jahre Treue zum Verein unseren Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Klaes. Dieser trug dem Anlass entsprechend eine kleine Ode an Irlich und seinen MFZ vor, die seine große Verbundenheit mit dem Verein widerspiegelte und mit großem Applaus aller Anwesenden bedacht wurde. 


Anschließend reflektierte der zum Versammlungsleiter gewählte Frank Kern, der eigens für den Abend aus seiner Wahlheimat Ostfriesland angereist war, noch einmal die gute Arbeit des gesamten Vorstands, dem die Anwesenden mit ihrem Beifall zustimmten. Nachdem der Vorstand einstimmig entlastet wurde, erfolgte in der anschließenden Wahl, jeweils ohne Gegenstimmen, die vollständige Bestätigung der Vorstandsmitglieder in ihrem jeweiligen Amt. Dem Vorstand gehören demnach weiterhin Carsten von der Lippe (Vorsitzender), Edgar Ehrhardt (Geschäftsführer), Bernd Wertgen (Kassierer), Maik Elberskirch (Schriftführer), Stefan Wertgen (1. Corpsführer), Stefan Krechel (2. Corpsführer), Jürgen Hünerfeld, Michael Kaap, Christian Krechel (alle Beisitzer) sowie Bernward Schmitz (Passivenvertreter) an.


Unter dem Punkt Verschiedenes wurde auf den traditionellen Familientag an Fronleichnam (20. Juni) vorausgeblickt, der in diesem Jahr unter dem Motto „6 x 11 Jahre MFZ Irlich“ steht und zugleich seinen 30ten Geburtstag feiert. Ebenso durften die Anwesenden erfreut erfahren, dass für den Dezember wieder ein „Konzert im Advent“ in der Irlicher Pfarrkirche geplant ist.


Nach zwei kurzweiligen Stunden konnte der Carsten die Versammlung dann schließen, ehe die Mitglieder den Abend noch gemeinsam gemütlich ausklingen ließen.





Montag, 22. April 2019

Frohe Ostern!

Der MFZ wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern schöne Ostertage!


Am kommenden Freitag, 26.4., freuen wir uns dann viele Mitglieder zu unser diesjährigen Jahreshauptversammlung um 20 Uhr im Clubheim an der Wied begrüßen zu können.



Mittwoch, 6. März 2019

Karneval 2019

Puh, geschafft!

Die Karnevalssession 2018/2019 ist Geschichte. Für uns vom MFZ war sie wieder vollgepackt mit vielen tollen Bühnenauftritten und schönen Umzügen … auch wenn wir zum Schluss kräftig geduscht wurden!

Los ging's mit dem Prinzenwiegen bei der SWN - eine ganz tolle Veranstaltung:


Tags darauf rockten wir den Hausmaskenball im Engerser Heinrich-Haus - für uns seit Jahren (k)ein Pflichttermin:


Am Samstag vor Karneval stand dann unser erster Heimtermin an. Vorher spielten wir aber zum ersten Mal seit einigen Jahren wieder auf der Sitzung der Karnevalsfreunde Oberbieber. Mit toller Stimmung im Gepäck reisten wir anschließend nach Irlich. Auf der Prunksitzung der KG enterten wir wie gewohnt zum Finale die Bühne und brachten das Publikum zum Toben (auch wenn die Rhein-Zeitung von unserem Auftritt nichts mitbekommen hatte...):


Tief in der Nacht heizten wir dann bei der "After-Show" im Foyer der MZH mit kleiner Combo noch ein wenig ein:



Nach wenigen Stunden Schlaf standen wir dann wieder auf der Irlicher Bühne - Kindersitzung:




Wie hier schon berichtet starteten wir den Straßenkarneval nach einem Jahr Pause wieder in Mülheim-Kärlich:



Anschließend stärkten wir uns in gemütlicher Runde im Clubheim, ehe es für viele noch weiter zu den Irlicher Möhnen ging:

Samstags dann spielten wir den Marathon-Umzug (3 Stunden) in Oberbieber:


Am Sonntag hieß es dann wieder "Vür bäi on hinne avjedaut"! In Irlich jubelten uns bei trockenem Wetter zahlreiche Menschen am Straßenrand zu: 



Nass wurden wir dann montags. In Waldbreitbach fing es kurz vor Beginn des Rosenmontagszugs wie aus Kübeln an zu Regnen und teilweise auch zu Hageln, doch auch davon ließen wir uns die gute Laune nicht verderben:


Wie immer ließen wir den Karneval anschließend im Clubheim bei Berlinern, Mett- und Käsebrötchen, Brezeln und dem ein oder anderen kühlen Getränk ausklingen. Etwas ermattet, aber mit auch schon wieder Vorfreude auf die Session 2019/2020!






Sonntag, 3. März 2019

Zwischenbericht

In drei Stunden geht es auf heimische Straßen

Zuvor ein kurzer Zwischenbericht





Am Donnerstag waren wir
in Müllem beim Möhnenumzug dabei





und gestern in Oberbieber.











Hoffentlich hält heute das Wetter ebenso wie an diesen Tagen.

Wir sehen uns aber gleich bei jedem Wetter

Dienstag, 26. Februar 2019

MFZ Sitzung 2019

Bald geht es in den Straßenkarneval

Da wollen wir vorher doch mal noch
auf unsere hauseigene Sitzung am 2.2. zurück blicken.




Unsere Hauskapelle war bereit.



Das Publikum stand schon vor der Tür 
und wartete auf den Einlass um 18:30h



Kaum waren die Tore geöffnet waren auch
 schon nahezu alle Plätze schnell belegt.



Dienstag, 19. Februar 2019

Jetzt geht's los...


Unser Auftritt bei der Rut-Wiessen Nacht in Horhausen 
war beinahe nur ein Warm-up...

Kurz vor dem Höhepunkt der närrischen Zeit starten wir 
in die heiße Phase des Bühnenkarnevals.

Wer uns mit unserem aktuellem Programm hören und sehen will kann das in den nächsten Tagen gleich mehrfach tun:

Mittwoch, 20.2.2019, beim Prinzenwiegen der SWN

Donnerstag, 21.2.2019, auf dem Hausmaskenball im Heinrich-Haus in Engers

Samstag, 23.2.2019, auf der Prunksitzung der KF Oberbieber

Samstag, 23.2.2019, auf der Prunksitzung der KG Irlich

Sonntag, 24.2.2019, auf der Kindersitzung der KG Irlich


Nächste Woche sind wir dann natürlich auch im Straßenkarneval unterwegs:

Donnerstag, 28.2.2019, beim Möhnenumzug in Mülheim-Kärlich

Samstag, 2.3.2019, beim Karnevalsumzug in Oberbieber

Sonntag, 3.3.2019, beim Karnevalsumzug in Irlich

Montag, 4.3.2019, beim Karnevalsumzug in Waldbreitbach


Wir sehen uns... Vür bäi onn hinne avjedaut!



Donnerstag, 14. Februar 2019

Rut-Wiesse Nacht in Horhausen

Eine Woche nach unserer MFZ-Sitzung (Bericht folgt noch) standen wir schon wieder auf fremden Karnevalsbühnen, genauer gesagt auf der Bühne des Kaplan-Dasbach-Hauses in Horhausen.


Dort feierte die örtliche KG mit ausverkauftem Haus ihre Rut-Wiesse Nacht und passend dazu lieferten wir Kölsche Hits.



Mittlerweile haben wir uns im vorderen Westerwald ja schon eine kleine Fan-Schar aufgebaut, die wieder einmal begeistert bei unserem Auftritt mitging.


Nach der Sessionseröffnung im November 2017 bekamen wir auch dieses Mal wieder viel Lob und Beifall und freuen uns schon darauf, bald wieder in Horhausen und Umgebung mit unserer Live-Musik unterhalten zu dürfen.


(Fotos mit freundlicher Genehmigung von Christoph Hamacher - Datrock.de)


Freitag, 11. Januar 2019

Christbaumwerfen 2019



Am Sonntag war es wieder soweit:
Nach einem Jahr Pause konnte es endlich
mit dem Christbaumwerfen in die 3. Runde gehen.

Auch wenn die Wied sich zurück gehalten hat
kam das Wasser diesmal von oben.



Dennoch kamen wieder einige tapfere Recken
und versuchten den Rekord aus dem letztem Jahr zu übertreffen.

Die Männer starteten als Erste mit einem der beiden genormten
"Männerbäume" mit dem Gewicht von 7 kg.


Dabei wurden verschiedenste Wurftechniken ausprobiert.


Neu dabei war diesmal die Speerwurfvariante


oder auch das hinterherschreien








Dabei kam der Baum sogar mal wieder kurzzeitig 
in seine ursprüngliche Position zurück - 
allerdings ohne Christbaumkugeln und Lametta.




Die Vermessungstechniker haben sich mittlerweile auch weiter entwickelt -
diesmal wurde digital gemessen.



 



 



"Na, stimmt da alles? Macht der Kollege das richtig?"




 Hier sieht man ein Beispiel dafür, dass auch ein guter Wurf
nicht unbedingt eine gute Weite beinhaltet, 
denn das Wichtigste ist:
Die Spitze des Baumes !!!
Denn dort wird gemessen.




Auch die Kinder (bis 12 Jahre) hatten ihren Spaß.
Für sie gab es eigene Bäume mit einem Gewicht von 2 kg



Manchmal durfte der Papa "als Trainer" helfen


Die Frauen und die Jugend teilen sich 
die Bäume der Gewichtsklasse von 4 kg






Wir hatten sogar Besuch vom 
tv mittelrhein



Den Beitrag kann man sich gerne einmal 
in der Mediathek anschauen !



Um 14 Uhr (dem Wettbewerbsende)
standen noch ein paar Werfer auf der Liste.
Diese durften natürlich alle noch ihre Würfe durchführen.


Der letzte Wurf des Tages
(wie auch das letzte Lied bei unserer MFZ Sitzung)
kam vom Team "Kapelle Schiss"



Carsten hatte sich den weitesten Wurf des Tages
für sein Team aufgehoben
 (mit 8,22m wäre er bei den Männern 1. geworden)

Aber auch seine Teamkollegen hauten noch einmal gute Würfe heraus.
So schoben sie sich, lange auf dem 2. Platz liegend, an die Spitze.


Gratulation zu Platz 1 "Kapelle Schiss" (Stefan K., Celine, Carsten) - 6,48m
Platz 2   "Querbe(a)t"   (Stefan W., Sonja, Conny)   -  5,41 m
 Platz 3  "Team Krechel"  (Sarah, Stefan, Christian)  -  5,26 m




Die restlichen Plazierungen waren:


Kinder
Platz 1 - Benedikt vdL 7,60 m
Platz 2 - Moritz E. 4,86 m
Platz 3 - Jan-Luca H. 4,59 m


Jugendliche
Platz 1 - Philipp R. 6,97 m
Platz 2 - Theresa A. 6,11 m
Platz 3 - Maximilian H. 5,51 m


Frauen
Platz 1 - Sarah K. 6,55 m
Platz 2 - Conny S. 6,54 m
Platz 3 - Gabi J-D 6,48 m

Männer
Platz 1 - Christian K. 8,02 m
Platz 2 - Carsten vdL 7,27 m
Platz 3 - Frank D. 7,24 m







Und durch fleißiges Zusammenarbeiten
war alles schnell aufgeräumt und
die Wiese war wieder in ihrem Ursprungszustand.



Wer es dieses Jahr verpasst hat schon mal
den 5.1.2020
im Kalender notieren.