Sonntag, 10. Dezember 2017

2. Konzert im Advent


Als wir vor zwei Jahren zum ersten Mal zu einem „Konzert im Advent“ einluden, wurden im Anschluss an das Konzert sogleich Rufe nach einer Wiederholung laut. Diese gab es nun am ersten Adventssonntag, wieder in der Irlicher Pfarrkirche
St. Peter und Paul, und wieder mit Lob und Anerkennung der Besucher.


Diese waren sehr zahlreich erschienen und gaben durch die somit prächtig gefüllte Pfarrkirche dem Konzert den entsprechend würdigen Rahmen. Dabei hatten wir uns wieder ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen. Nicht nur ein äußerst abwechslungsreiches Musikrepertoire wurde geboten, mit drei kurzen Geschichten, vorgetragen von Kerstin Arenz und Sonja von der Lippe, regten wir unsere Gäste auch zum Nachdenken an.


Im Vordergrund stand aber die Musik, im stilvollen Ambiente der Pfarrkirche vielfältig vorgetragen. Egal ob winterlich (z.B. „Leise rieselt der Schnee“), traditionell („Tochter Zion“, „Wir sagen euch an den lieben Advent“), althergebracht („Nun komm, der Heiden Heiland“, „Macht hoch die Tür“), klassisch („Zum Sanctus“), international („Highland Cathedral“, „Deck the Hall“) oder modern (z.B. „A whiter shade of pale“, „The sound of silence“) – was von den Bläserinnen und Bläsern alleine oder auch mit Unterstützung von Keyboard, Schlagzeug und Gesang dargeboten wurde, es passte in die andächtige Stimmung in Vorfreude auf das schönste Fest im Kirchenjahr. 
Ebenso waren Lars Engelbert als zusätzlicher Sänger und Organist Jörg Rasbach eingebunden und boten unter anderem das „Ave Maria“ dar.


Natürlich wirkte auch unser Nachwuchs mit. Bei einem „Winterzauber-Medley“ sowie „A rocking merry christmas“ zeigten die Kids, die größtenteils auch schon im großen Corps mitspielten, was sie musikalisch schon zu leisten imstande sind.


Und auch Stücke in kleinerer Besetzung hatte das Programm zu bieten: so wurden in kleinen Ensembles Stücke wie „Greensleves“, „Lobet den Herrn der Welt“, „Wohl mir, dass ich Jesum habe“ oder „Carol of the bells“ präsentiert.

   
Nach knapp zwei Stunden mit musikalischer Vielfalt und dem ein oder anderen Moment zum inne halten hatte Christian Krechel, der als Moderator kurzweilig durch das Konzert führte, allen Grund zum Danken.


Unter anderem unserem ersten Corpsführer Stefan Wertgen, der für die musikalische Organisation verantwortlich zeichnete, und dem musikalischen Leiter des Konzerts, Manuel Walkenbach, der an diesem Nachmittag insgesamt stolze 32 aktive Musiker dirigierte. Mit „We are the world“ schlossen wir unser Konzert und ernteten lang anhaltenden Applaus, Lob und Anerkennung. 

 

Die klangliche Einstimmung in die besinnliche Zeit
mit dem und durch den MFZ war erneut gelungen.


Mittwoch, 6. Dezember 2017

Der Advent hat begonnen...

...und damit auch die vorweihnachtlichen Termine für den MFZ!

Natürlich steht/stand dabei unser 2. Konzert im Advent im Vordergrund.
(Bilder und Bericht dazu folgen in Kürze.)

Am Samstag des ersten Adventswochenendes stand aber nicht nur die Generalprobe für unser Konzert auf dem Plan, sondern auch das alljährliche Glühweinfest auf dem Weiherplatz. Traditionell spielten wir auch bei der elften Auflage dieses gemütlichen Zusammenkommens der Irlicher Dorfgemeinschaft einige adventliche Lieder und trugen zum Gelingen des schönen Festes bei.

 

Und natürlich ist nach den tollen Auftritten der letzten Jahre auch in 2017
unser Nachwuchs wieder ein gern gesehener Gast auf Weihnachtsfeiern.
So beispielsweise bei den Irlicher Möhnen, wo unsere Kids mit schönen Liedern
zum Mitsingen animierten.





Sonntag, 3. Dezember 2017

Konzert im Advent

Gleich geht's los 🎶🎵🎶

Montag, 27. November 2017


Montag, 20. November 2017

MFZ hoch 3

Eine picke-packe-volle Woche liegt hinter uns -
mit Terminen ganz unterschiedlichster Natur:

Nach dem heimischen St. Martinsumzug in Irlich am vergangenen Freitag und dem Auftritt bei der karnevalistischen Sessionseröffnung auf dem Neuwieder Luisenplatz Samstags spielten wir am Montag in Heilig Kreuz und am Mittwoch in Feldkirchen die Umzüge zu Ehren des Heiligen Martin.


Am Samstag standen wir dann erstmals auf der Bühne im Kaplan-Dasbach-Haus in Horhausen. Die dortige KG feierte ihre Karnevalseröffnung und wir brachten den Saal eine Stunde lang mit unserer zum Kochen. Der Auftritt kam hervorragend an, und auch wir hatten angesichts der tollen Stimmung große Freude beim Spielen.   


Viel Zeit zum Verschnaufen blieb allerdings nicht. Denn geprobt wurde diese Woche nicht nur regulär am Dienstag. Am Sonntagmorgen probten die Kids im Clubheim, anschließend stärkten wir uns dort bei Suppe und Würstchen, ehe es mit Sack und Pack ins Irlicher Gotteshaus ging. In der St. Peter und Paul-Kirche probten wir nachmittags fleißig für unser Konzert im Advent am Sonntag in zwei Wochen.


Man sieht: wir stehen voll im Saft! Und nicht nur deswegen steigt die Vorfreude auf den 3. Dezember - bei uns und hoffentlich auch bei unseren Freunden und Gönnern!





Samstag, 11. November 2017

11. im 11.


Mächtig was los war zum Auftakt der Karnevalssession auf dem Neuwieder Luisenplatz.

Da durfte der MFZ natürlich nicht fehlen.
  

Und das nicht nur, weil selbstverständlich auch "unser" Kindeprinzenpaar samt Hofstaat mit von der Partie war.

 Trotz nasskaltem, ungemütlichem Wetter verweilten einige Karnevalisten und Passanten vor der kleinen Bühne und feierten sich - so gut es ging und im wahrsten Sinne des Wortes auch für die kommende Session - zu unseren stimmungsvollen Karnevalsliedern warm! 




Prinzenproklamation in Irlich


Am vergangenen Samstag war es endlich soweit:

Nach närrischen 11 Jahren bekam Irlich ein neues Kinderprinzenpaar!



Zum doppelten Einzug sammelten wir uns zunächst im Foyer

und begleiteten erst die Karnevalsgesellschaft
sowie den Möhnenverein auf die Bühne.


Anschließend ging es für den
zukünftigen Hofstaat mit dem Prinzenmarsch hinauf.


Markus Platzer als Vorsitzender der KG Irlich proklamierte nun
Prinz Benedikt I. von Schall und Ball
und Prinzessin Louisa I. vom tanzenden Huf


und überreichte dem Prinzen seine Prinzenkappe.





Das ehemalige Kinderprinzenpaar 
Prinz Jonas und Prinzessin Ann-Kristin ...


... übergaben nach bestandenen Eignungstest ...



... das Zepter an ihre Nachfolger.







Im Anschluss daran stellten
Prinz Benedikt und Prinzessin Louisa ihren Hofstaat vor:

Hofdame Alina von Seil und Saiten
Hofdame Melina von frohlockender Natur
Hofdame Gianna von Blech und Diamanten
Schatzmeister Hendrik von Speck und Mäusen
Page Marc von Kur und Trier
Hoffnarr Lukas mit Witz aus der Bitz





Mit ihrem selbst komponierten Lied
"Irlich außer Rand und Band
Karneval in Kinderhand"
beeindruckten sie den begeisterten Saal.




Gratulationen an den frisch proklamierten Hofstaat kamen
von Michael Mang für die Stadt Neuwied,
dem Mitglied des Landtags Fredi Winter,
Rudi Claus vom RKK,
Gerd Schanz vom Festausschuss der Stadt Neuwied,
Ortsvorsteher Karl-Heinz Wilhelmy,
Obermöhn Sabine Lindenlauf
sowie unserem Geschäftsführer Edgar Ehrhardt.



Den Auftakt des Programms machten die Little Diamonds.
Da war der halbe Hofstaat mit dabei.
Die Mädels hatten sich schnell umgezogen
und ihr Ornat gegen ihr Tanzkostüm getauscht.






Die Funken des TC Blau-Weiß Windhagen
begeisterten anschließend das Publikum.





Hofdamenpapa Michael erzählte 
unterhaltsam von den intensiven Vorbereitungen.





Somit zurecht verliehen die Kinder ihren Eltern den diesjährigen Prinzenorden.











Zum Thema "Dschungel" tanzte die Deichstadttanzgarde Neuwied.







Die Dorfsjunge präsentierten nach 11 prinzenlosen Jahren 
ihre Kostüme aus diesen Jahren.



Nach der Gesangseinlage ...




... folgte der Tanz
(endlich auch mal mit der Trainerin AUF der Bühne ;) )





Nun musste der Prinz mal richtig anpacken:
Der MFZ enterte die Bühne!


 



Und mit Unterstützung des gesamten Hofstaates
und auch Häns ging es zum Finale.








Carsten, dein Solo !!!




Nach einem gelungenen Auftritt ...




... gab es noch einige Prinzenorden
für fleißige Spielleute.



Es war ein ereignisreicher Abend mit raketenbedachter Stimmung,
der im Foyer seinen wohlverdienten Abschluss fand.